Projekte

adis-Anti­diskriminierungs­beratung

Im Rahmen dieses Projektes bieten wir in der Region Tübingen und Reutlingen Antidiskriminierungsberatung an.

Mehr erfahren

Online-Anti­diskriminierungs­beratung für nicht von lokalen Beratungsstellen versorgte Regionen

adis e.V. hat in Kooperation mit der Antidiskriminierungsstelle Karlsruhe die Antidiskriminierungsberatung der Regionen übernommen, in denen keine Beratungsstelle vorhanden ist. Die Beratung erfolgt über unser online-Portal oder telefonisch.

Mehr erfahren

LAG-Koordination

adis e.V. koordiniert die in der Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Antidiskriminierungsberatung Baden-Württemberg zusammengeschlossenen Beratungsstellen gegen Diskriminierung.

Mehr erfahren

Faire Integration – Beratungsstelle mira – Mit Recht bei der Arbeit

Das IQ-Teilprojekt Faire Integration will landesweit durch Beratung, Information und Strukturaufbau der Ausbeutung von Geflüchteten und Drittstaatenangehörigen auf dem Arbeitsmarkt entgegenwirken. Damit leisten wir einen Beitrag zur Umsetzung menschenrechtlicher Standards, sowie zu einer gelingenden Arbeitsmarktintegration.

Mehr erfahren

TAKT – Tübingen aktiv gegen Diskriminierung

Mit dem Projekt TAKT setzen wir uns lokal in Tübingen gegen Diskriminierung und Rassismus und für ein sicheres Leben für alle ein. Über Projekte und Veranstaltungen werden Räume für Vernetzung, Empowerment, Bündnisse, Austausch und Qualifizierung geschaffen.

Mehr erfahren

TALK

Das TALK Projekt ist ein inklusives Antidiskriminierungs- und Empowermentprojekt für Jugendliche mit schuljahresbegleitenden HIP-HOP TANZ & RAP Workshops.

Mehr erfahren

„TALK inclusiv“ – respect connects

Das inklusive JugendEmpowermentprojekt TALK geht ins Gemeinwesen. Die TALK Jugendlichen tragen ihre Themen in die Kirchengemeinden und darüber auch in ihre Stadtteile.

Mehr erfahren

Taka Niroo

Takaa Niroo ist ein Bestärkungsprogramm der Werkstatt PARITÄT für geflüchtete Frauen und Mädchen an 15 Projektstandorten. Wir setzen dieses Programm vor allem in Erstaufnahmestelle für schutzbedürfte Frauen* und ihren Kindern in Tübingen um.

Mehr erfahren

Amplifying Voices

Das Bundesmodellprojekt Amplifying Voices beschäftigt sich mit der Rolle von Empowerment(gruppen) bei der Verstärkung von Stimmen und Perspektiven von Menschen mit Diskriminierungserfahrungen in politischen Aushandlungsprozessen. Es erprobt wie oft unsichtbar gemachte Stimmen in Kommunen und Institutionen Raum bekommen und gehört werden.

Mehr erfahren

klever-iq

Mit dem IQ-Teilprojekt klever-iq unterstützen wir Arbeitsmarktinstitutionen wie Jobcenter, Agenturen für Arbeit, kleine und mittlere Unternehmen, Kommunen oder Gewerkschaften in Baden-Württemberg bei Schritten der Interkulturellen und diskriminierungskritischen Öffnung.

Mehr erfahren

„ … nicht mehr die Meckermotzmaschine sein …“

In dem Projekt verbinden wir die Stärkung von Beschäftigten und die Qualifizierung von Arbeitnehmer_innenvertretungen mit der fachlichen Unterstützung von Betrieben.

Mehr erfahren

In2 – Vom Einzelfall zur Strukturveränderung

In diesem Kleinprojekt wollen wir aus den Erfahrungen der Antidiskriminierungsberatung sowie der Empowermentarbeit Ansätze von diskriminierungskritischen Interventionen bei und mit Bildungseinrichtungen entwickeln.

Mehr erfahren