adis-Rat

Der adis-Rat unterstützt und berät den Vorstand und das Plenum bei der Umsetzung der Vereinsziele. Das Plenum und der Vorstand wiederum nutzen die Expertise des adis-Rats bei der Vorbereitung und Prüfung von Entscheidungen.

Der adis Rat verfügt laut Satzung über mehrere Interventionsmöglichkeiten, wenn durch den Vorstand oder das Plenum die wirtschaftliche Existenz des Vereins oder die Rechtmäßigkeit seiner Geschäftsführung gefährdet wird oder dort Entscheidungen getroffen werden, die den in der Satzung formulierten Ziele des Vereins widersprechen.

Der adis-Rat besteht aus mindestens fünf Mitgliedern, die von der Mitgliederversammlung gewählt werden (externe Rät_innen). Außerdem werden zwei weitere Mitglieder vom Plenum entsandt (interne Rät_innen). Die Amtszeit des adis Rates beträgt zwei Jahre und beginnt nach der Wahl in der Mitgliederversammlung.

Externe Rät_innen

Alexa Conradi

Als queerfeministische Aktivistin aus Montreal, Kanada, arbeitet Alexa Conradi seit zwanzig Jahren aus einer dekolonialen Perspektive. Sie ist Autorin des Buches „Fear, Love and Liberation“ über die Leerstellen des Aktivismus in Quebec, wo sie einen Frauenverband leitete. Sie zog 2015 nach Deutschland, wo sie für verschiedene lokale und internationale Organisationen freiberuflich tätig ist und die Antidiskriminierungsstelle Esslingen 2018-2020 koordinierte. 2021 begann sie eine Doktorarbeit darüber, wie soziale Bewegungen die Klimakrise überstehen und sich durch Inspiration von indigenen Philosophien neu orientieren können.

Annagreta König Dansokho

Psychotherapeutin und Supervisorin in eigener Praxis, Antidiskriminierungsberaterin, Mitglied der Plattform „Supervision machtkritisch“, Trainerin/ Dozentin für Diversität, Psychotraumatologie und Digitale Beratung

Jana Mokkali

Beschreibung folgt.

Gerlinde Röhm

Referentin für Jugendverbandsarbeit mit den Schwerpunkten Vielfalt und Inklusion, Prozessbegleitung für inklusive Organisationsentwicklung, Bildung für Nachhaltige Entwicklung, Empowerment, Systemisches Coaching

Ulrike Sammet

Geschäftsführerin einer Nonprofit-Organisation, langjährige Berufserfahrung im Bereich Mädchen*arbeit und -politik, queer-feministisches Engagement in verschiedenen Initiativen, Supervisorin und Organisationsberaterin, Mitglied der Plattform „Supervision macht kritisch“

Interne Rät_innen

Fars

Fars Andeghergis

Antidiskriminierunsberater mit dem Schwerpunkt „Rassismus“.
Antidiskriminierungsberatung

Kontakt
07071 – 143 104 11
fars.andeghergis@adis-ev.de

adis Büro
Aixerstraße 12
72072 Tübingen

Björn Scherer

Diskriminierungskritische Bildungsarbeit und Organisationsberatung, Antidiskriminierungsberatung. Bildungsarbeit zu Männlichkeit(en)/Patriarchat und zu Klimagerechtigkeit.
Faire Integration, klever-iq

Kontakt
0157 – 524 53 666
bjoern.scherer@adis-ev.de

adis Büro
Fürststraße 3
72072 Tübingen