Trans*­Beratung

Trans*Beratung in Tübingen – für Menschen, die Fragen rund um Trans*-Themen haben, An-/Zugehörige, Fachberatung
Wann: Freitags 11-14 Uhr (Termine nur nach Vereinbarung) – Telefon 07071/14310419 – Email: lean.haug@adis-ev.de
Wo: adis e.V., Aixerstr. 12, 72072 Tübingen (Räume ebenerdig zugänglich)

Trans*Beratung

Unser Team berät zu geschlechtlicher Vielfalt und Trans*-Geschlechtlichkeit (z.B. transsexuelle, transgender, transidente, nicht-binäre, genderqueere Personen und Personen, die sich Fragen zu ihrer Geschlechtsidentität stellen). Wir beraten trans* Personen, Personen, die Fragen zu Trans*Themen haben sowie ihre An- und Zugehörigen.

Die Beratung ist kostenlos. Die Gespräche sind vertraulich.

Wir beraten vor Ort oder telefonisch. Beratungstermine vor Ort bieten wir nach Vereinbarung Freitag zwischen 11 und 14 Uhr an. Ihr erreicht uns am besten per Email oder ihr könnt uns anrufen und wir vereinbaren einen Termin. Bitte hinterlasst uns immer eine Nachricht, wenn wir euch zurückrufen sollen.

Beratung ist auch auf Englisch möglich.

Wir beraten Menschen unabhängig von ihrem Alter. Speziell für junge Menschen gibt es das trans*sensible Beratungsangebot des Mädchen*treffs Tübingen. fachstelle@maedchentreff-tuebingen.de.

Wir stehen im Kontakt mit vielfältigen Beratungsangeboten aus der LSBTIQ Community und außerhalb. Außerdem sind wir vernetzt mit LSBTIQ*Gruppen in Tübingen und Baden-Württemberg.

Mögliche Fragen und Themen:

  • Fragen zu geschlechtlicher Identität – bin ich wirklich trans*/nicht-binär/…? Was sind meine Ziele und Wünsche?
  • Coming Out und Themen rund um das soziale Umfeld, Familie etc.
  • Arbeit, Schule, Ausbildung, Studium
  • Umgang mit Diskriminierungserfahrungen (mehr zur Antidiskriminierungsberatung: https://adis-ev.de/beratung/)
  • Fragen zur Transition z.B. Namensänderung und Personenstand, körperangleichende Maßnahmen
  • Nicht-binäre Erfahrungen und geschlechtsneutrale Sprache
  • Queeres Leben in Tübingen
  • Themen, bei denen Geschlecht und Identität nicht im Fokus stehen, aber ein trans*sensibles Gegenüber gesucht wird.
  • ..und vieles mehr..

Fachberatung

Außerdem bieten wir Fachberatung, Informationen und Fortbildung an für Personen, die beruflich mit dem Thema Trans* bzw. Vielfalt von Geschlecht in Berührung kommen, z.B. Lehrer_innen, Sozialarbeiter_innen, Berater_innen, Behandler_innen etc. Sprechen Sie uns gern an.

Was verstehen wir eigentlich unter trans*?

Mit trans* meinen wir Menschen, deren Geschlecht nicht oder nicht immer/nicht mehr mit dem Geschlecht übereinstimmt, das ihnen bei der Geburt zugewiesen wurde. Das sind z.B. trans Männer und trans Frauen, nicht­binär verortete oder genderqueere Menschen. Alle Menschen, die sich Fragen zu ihrer Geschlechtsidentität stellen, sind „trans* genug“, um bei uns beraten zu bekommen. Umgekehrt muss sich niemand als trans* bezeichnen, um bei uns richtig zu sein. Trans* ist für uns ein Überbegriff und eine Selbstbezeichnung! Wir akzeptieren Menschen unabhängig davon in ihren Körperlichkeiten und Selbstbezeichnungen.

Wir begreifen trans* Geschlechtlichkeit als eine gleichwertige Variation von Geschlecht. Wir finden, dass jede_r das Recht hat, sein_ihr Geschlecht so zu leben, wie er_sie das möchte und selbstbestimmt über sein_ihr Geschlecht Auskunft zu geben.

Auch Menschen mit Fragen zu Intergeschlechtlichkeit sind herzlich willkommen. Die Beratungsanliegen überschneiden sich teilweise und unterscheiden sich auch, das ist uns bewusst. Wir können in dem Bereich keine Peerberatung anbieten, bemühen uns aber um Vernetzung und stellen bei Bedarf Kontakt mit Selbstorganisationen her.