TAKT Projekt: Tübinger Islamgespräche

TübIs geht in die nächste Runde, also save the date! Zweiter Teil der Vortragsreihe: Islam und Nachhaltigkeit Die zweite Veranstaltung beschäftigt sich mit der Frage, wie eine muslimisch-religiöse Identität mit einer umweltbewussten und nachhaltigen Lebensweise vereinbar ist. Wann?          Dienstag, 12.11.19 Uhrzeit?        20:30 Uhr Wo?               Café Haag (Vor dem Haagtor 1) Dritter Teil der Vortragsreihe: Islam […]

10 Jahre Netzwerk Rassismuskritische Migrationspädagogik und Jubiläumnewsletter

Seit 2018 ist das Netzwerk Rassismuskritische Migrationspädagogik unter dem Dach von adis e.V. Nun feiert es ein zweifaches Jubiläum. Das Netzwerk wurde 2009 als Alumninetzwerk einer Reihe von Weiterbildungen „Pädagogisches Handeln in der Einwanderungsgesellschaft“ gegründet. 2004 erfolgte dann die Öffnung mit der neuen Website und dem Newsletter, der inzwischen über 1500 Adressen in ganz Deutschland […]

TAKT Verasntaltung: Tübinger Islamgespräche (TübIs)

Was ist TübIs? In den Nachrichten, in Talkshows, im Internet – Oft ist die Rede vom Islam und den Muslim*innen und trotzdem hört man fast immer die gleichen Themen. Tübis möchte das ändern und durch niedrigschwellige Fachvorträge und anschließende Gesprächsrunden zu anderen wichtigen Themen rund um Islam und Muslim*innen die Tübinger Öffentlichkeit informieren und sensibilisieren. […]

Film- und Aktionsabend: “Kinder der Utopie” (Rückblick)

Etwa 250 Gäste kamen am Mittwoch, dem 15.05.19, ins Kino Musuem in Tübingen, um die Premiere der Dokumentation “Die Kinder der Utopie” zu sehen. Organisiert wurde die Veranstaltung gemeinsam vom FORUM & Fachstelle INKLUSION, der Abteilung Schulpädagogik, Institut für Erziehungswissenschaften der Universität Tübingen, der Universitätsstadt Tübingen und adis e.V. in Zusammenarbeit mit den Vereinigten Lichtspielen […]

Filmvorführung und Aktionsabend „Die Kinder der Utopie“ am 15.5.2019 in Tübingen

Kinofilmpremiere „Die Kinder der Utopie“ am 15.5.2019 in Tübingen Hiermit laden wir herzlich ein zur Erstaufführung des Filmes „Kinder der Utopie“ mit Bundesstart. Mittwoch, 15.5.2019, 18.00 Uhr, KINO 1 im Museum, Am Stadtgraben 2, 72070 Tübingen Zugang für Rollstuhlnutzende ist über den Parkplatz von der Wilhelmstraße aus, ein rollstuhlgerechtes WC ist auf der Ebene von […]

Rückblick (08.01.19): Petra Flieger und Volker Schönwiese zum Thema Behinderung, Diskriminierung und Inklusion

“Inklusion heißt, ich kann mir meinen Platz aussuchen,” sagt Volker Schönwiese, mittlerweile pensionierter Professor der Universität Innsbruck. Dass wir davon z.B. in Räumen der Universität Tübingen noch weit entfernt sind, hat die besondere Vortragssituation am 08.01.2019 in unserer Studium Generale Reihe deutlich gemacht. Gerade mal einen Rolli-Platz für Zuhörende bietet der Hörsaal 21 im Kupferbau. […]

Empowerment und Powersharing – ein Workshop für Menschen mit Erfahrungen von Behinderungen und ihre Verbündeten

adis e.V. und die Agentur für unschätzbare Werte laden ein: Empowerment und Powersharing – ein Workshop für Menschen mit Erfahrungen von Behinderungen und ihre Verbündeten 09.01.2019, 10 – 14 Uhr VHS Tübingen, Katharinenstraße 18 Workshopleitende: Petra Flieger ist seit über 20 Jahren als freie Sozialwissenschafterin mit der Gleichstellung und Integration von Mädchen und Jungen, Männern […]

Rückblick Fachtagung Diskriminierungskritische Schulentwicklung

Die Fachtagung “Diskriminierungskritische Schulentwicklung”, die am 5./6. November 2018 im Hospitalhof in Stuttgart stattfand, lief sehr erfolgreich ab. Rund 100 pädagogische Fachkräfte nahmen am Programm mit Keynotes und vielfältigen Workshops teil. Einen ausführlichen Bericht zur Fachtagung hat die GEW als Mitveranstalterin veröffentlicht, auf den wir hier sehr gerne hinweisen. Im Rahmen des Fachtags wurden auch […]

Workshop „Diskriminierung von trans- und intergeschlechtlichen Menschen“

Mittwoch, 12.12.2018, 10 – 14 Uhr VHS Tübingen, Katharinenstraße 18 Teilnahme nur mit Anmeldung:   Gendernonkonforme, genderqueere und transgeschlechtliche Personen teilen in dieser Gesellschaft die Erfahrung, dass die Zuschreibungen, die aufgrund ihres Körpergeschlechts an sie gerichtet werden, nicht ihrem inneren Erleben und ihrer Geschlechtsidentität entsprechen. Da Geschlecht jedoch in dieser Gesellschaft eine hochrelevante Strukturkategorie darstellt, […]